Zum Inhalt

Vorbereitungen für Ihren Aufenthalt!

Sie möchten gerne ein Erasmus+ Semester an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der TU Dortmund studieren? Eine sehr gute Wahl! Wir freuen uns darauf, Sie bei uns begrüßen zu dürfen. Sobald Sie von Ihrer Heimathochschule für ein oder zwei Semester nominiert worden sind, werden Sie von unserem Referat Internationales über das weitere Bewerbungsverfahren informiert. Mehr darüber erfahren Sie auf den Seiten des Referat Internationales.

Unsere Aufgabe als Fakultätskoordinierende ist es, Ihnen bei der Organisation des akademischen Teils Ihres Aufenthaltes zu helfen - bei der Wahl Ihrer Kurse und Ihrem Learning Agreement. Nachstehend finden Sie eine Liste der Kurse, die in englischer Sprache angeboten werden. Derzeit bieten wir eine breite Auswahl von Kursen sowohl auf Bachelor- als auch auf Masterniveau an.


Learning Agreement

Nachdem Sie Ihre Kurse für Ihren Aufenthalt ausgewählt haben, ist es an der Zeit, das Learning Agreement auszufüllen. Dabei kann Sie Ihre Heimatuniversität beraten. In den meisten Fällen werden Sie Ihr Learning Agreement online ausfüllen und es dann, nachdem es von Ihnen und Ihrer Heimatuniversität unterzeichnet wurde, an uns schicken. Wenn wir die von Ihnen gewählten Kurse geprüft haben, unterschreiben wir das Agreement ebenfalls für Sie. Manchmal werden auch statt des Online-Systems Word-Dokumente verwendet. In diesem Fall können Sie uns Ihre Lernvereinbarung per E-Mail zusenden: erasmus.wiwitu-dortmundde.

Nachstehend haben wir die häufigsten Fragen zur Kurswahl und zum Learning Agreement aufgelistet. Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden.

Ja, das ist möglich. Dabei ist es allerdings wichtig, zu bedenken, dass diese Kurse sich an Master­studierende richten und daher eine Reihe von fachlichen Vorkenntnissen sowie methodischem Verständnis voraussetzen. Es ist also empfehlenswert, dass Sie bereits eine Reihe von thematisch passenden Bachelorkursen absolviert haben.

Erasmus-Studierende können natürlich auch an Seminaren teilnehmen. Allerdings können wir die Teilnahme nicht vorab garantieren, da die Anzahl der Plätze für Seminare begrenzt ist. Diese Plätze werden üblicherweise gegen Vorlesungsende des vorherigen Semesters verteilt. Wenn Sie gerne an einem Seminar teilnehmen möchten, dann lassen Sie uns dies bitte wissen und wir melden uns bei den jeweiligen Professuren und bitten um einen Platz für Sie. Wir werden Ihnen dann vor Ihrem Aufenthalt mitteilen können, ob Sie einen Platz erhalten haben. Sollten Seminare in das Learning Agreement aufgenommen werden, werden wir immer vermerken, dass eine verbindliche Zusage nicht möglich ist.

Es kann vorkommen, dass Sie einen Kurs, den Sie vor Ihrer Anmeldung gewählt haben, nicht weiterführen wollen oder können - vielleicht fällt der Kurs aus, ist einfach nicht das, was Sie sich vorgestellt haben, oder Sie möchten lieber einen anderen Kurs wählen, der Ihren Interessen besser entspricht. Das ist kein Problem! Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung und teilen Sie uns mit, welchen Kurs Sie gerne austauschen würden. Wenn Sie Kurse wegfallen lassen oder dazu nehmen, können Sie dies einfach in Tabelle A2 in Ihrer Lernvereinbarung im Abschnitt "Während der Mobilität" eintragen. Wir werden diese dann für Sie unterschreiben. Vergessen Sie nicht, auch Ihre Heimatuniversität zu informieren.

Ja, im Allgemeinen ist dies möglich. Allerdings müssen mindestens 50 % Ihrer Kurse aus unserer Fakultät stammen. Außerdem hängt dies von der Verfügbarkeit von Plätzen und der Zustimmung der Dozent*innen des von Ihnen gewünschten Kurses ab. Eine Liste mit Kursen aus anderen Fachbereichen finden Sie in dieser Liste, die vom International Office zusammengestellt wurde.

Ja, das ist möglich. Hier gelten die gleichen Einschränkungen wie auch bei den Erasmus-Studierenden unserer Fakultät - bei Seminaren und Kursen mit beschränkter Teilnahme können wir die Teilnahme nicht garantieren. Bitte senden Sie immer eine Anfrage an den/die Erasmus-Koordinator*in, dann können wir Sie auch in unsere Verteiler für relevante Informationen, beispielsweise zu Prüfungen, aufnehmen.

Für schriftliche Prüfungen am Ende des Kurses melden Sie sich mindestens drei Wochen vorher per Email bei dem/ der Erasmus-Koordinator*in. Bei mündlichen Prüfungen sollten Sie sich drei Wochen vor Beginn der Prüfungsphase melden. Die Anmeldungen werden dann an das Prüfungsamt weitergegeben.

Ja, es gibt mehrere Sprachkurse an der TU Dortmund. Es gibt auch einen 4-wöchigen Deutsch-Intensivkurs, der speziell für Austauschstudierende im September und März angeboten wird. Diese Kurse sind kostenlos und stehen allen Studierenden offen. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Referat Internationales.

Beachten Sie dabei, dass wir außer dem Deutsch-Intensivkurs für internationale Studierende keine Sprachkurse in das Learning Agreement aufnehmen können. Sie können aber im Transcript of Records eingetragen werden.

Ja, das ist möglich. Für Masterkurse und Seminare gelten die gleichen Einschränkungen wie für englischsprachige Kurse. Es wird ein Sprachniveau von mindestens B2 empfohlen. Eine Liste der angebotenen Lehrveranstaltungen finden Sie in den Modulhandbüchern der Bachelor- und Masterstudiengänge.

Das Vorlesungsverzeichnis für das neue Studienjahr wird in der zweiten Hälfte des vorherigen Semesters veröffentlicht. Die meisten Kurse werden jedoch in der Regel jedes Winter- bzw. Sommersemester angeboten, so dass Sie anhand der Liste des vergangenen Winter- oder Sommer­semesters nach möglichen Kursen suchen können.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Um mit dem Auto vom Campus Nord zum Campus Süd zu gelangen, besteht die Verbindung über den Vogelpothsweg / die Baroper Straße. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Auto auf einem der Parkplätze des Campus Nord abzustellen und die H-Bahn (hängende Einschienenbahn) zu nutzen, die die beiden Standorte bequem verbindet.

Direkt unter dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Straßennavigation von und zur Technischen Universität Dortmund:

OpenStreetMap Routing Machine

Das Dokument bzw. die Grafik stellen sehr vereinfacht die Autobahnen und Bundesstraßen rund um die Technische Universität Dort­mund dar:

Umgebungskarte (PDF)

Umgebungskarte (Grafik)

Die Onlinekarte unterstützt beim Auffinden von und Navigieren zwischen Einrichtungen und Gebäuden auf dem Campus:

Interaktive Campuskarte

Dieses Dokument enthält einen einfachen Campusplan in deutsch und englisch:

Campusplan (PDF)