Zum Inhalt

Vorbereitungen für Ihren Aufenthalt!

Sie möchten gerne ein Erasmus+ Se­mes­ter an der Fa­kul­tät Wirtschafts­wissen­schaften der TU Dort­mund stu­die­ren? Eine sehr gute Wahl! Wir freuen uns darauf, Sie bei uns begrüßen zu dürfen. Sobald Sie von Ihrer Heimathochschule für ein oder zwei Se­mes­ter nominiert worden sind, wer­den Sie von unserem Referat Inter­natio­nales über das wei­tere Be­wer­bungs­ver­fah­ren informiert. Mehr da­rü­ber erfahren Sie auf den Seiten des Referat Inter­natio­nales.

Un­se­re Aufgabe als Fakultätskoordinierende ist es, Ihnen bei der Organisation des aka­de­mischen Teils Ihres Aufenthaltes zu helfen - bei der Wahl Ihrer Kurse und Ihrem Learn­ing Agreement. Nachstehend finden Sie eine Liste der Kurse, die in englischer Spra­che an­ge­bo­ten wer­den. Derzeit bieten wir eine breite Auswahl  von Kursen sowohl auf Ba­che­lor- als auch auf Masterniveau an.


Learn­ing Agreement

Nachdem Sie Ihre Kurse für Ihren Aufenthalt aus­ge­wählt haben, ist es an der Zeit, das Learn­ing Agreement auszufüllen. Dabei kann Sie Ihre Hei­mat­uni­ver­si­tät beraten. In den meisten Fällen wer­den Sie Ihr Learn­ing Agreement on­line ausfüllen und es dann, nachdem es von Ihnen und Ihrer Hei­mat­uni­ver­si­tät unterzeichnet wurde, an uns schicken. Wenn wir die von Ihnen gewählten Kurse geprüft haben, unterschreiben wir das Agreement eben­falls für Sie. Manchmal wer­den auch statt des Online-Systems Word-Dokumente ver­wen­det. In diesem Fall kön­nen Sie uns Ihre Lernvereinbarung per E-Mail zusenden: erasmus.wiwitu-dortmundde.

Nachstehend haben wir die häufigsten Fragen zur Kurswahl und zum Learn­ing Agreement aufgelistet. Wenn Sie wei­tere Fragen haben, kön­nen Sie sich jederzeit gerne an uns wenden.

Ja, das ist mög­lich. Dabei ist es allerdings wich­tig, zu bedenken, dass diese Kurse sich an Masterstudierende richten und da­her eine Reihe von fach­li­chen Vorkenntnissen sowie methodischem Ver­ständ­nis voraussetzen. Es ist also empfehlenswert, dass Sie bereits eine Reihe von thematisch pas­sen­den Bachelorkursen absolviert haben.

Erasmus Stu­die­ren­de kön­nen na­tür­lich auch an Se­mi­na­ren teilnehmen. Allerdings kön­nen wir die Teil­nah­me nicht vorab garantieren, da die Anzahl der Plätze für Seminare begrenzt ist. Diese Plätze wer­den üblicherweise gegen Vorlesungsende des vorherigen Semesters verteilt. Wenn Sie gerne an ei­nem Seminar teilnehmen möchten, dann lassen Sie uns dies bitte wissen und wir melden uns bei den jeweiligen Professuren und bitten um einen Platz für Sie. Wir wer­den Ihnen dann vor Ihrem Aufenthalt mitteilen kön­nen, ob Sie einen Platz er­hal­ten haben. Sollten Seminare in das Learn­ing Agreement auf­ge­nom­men wer­den sollen, wer­den wir immer vermerken, dass eine verbindliche Zusage nicht mög­lich ist.

Es kann vorkommen, dass Sie einen Kurs, den Sie vor Ihrer An­mel­dung gewählt haben, nicht weiterführen wol­len oder kön­nen - vielleicht fällt der Kurs aus, ist einfach nicht das, was Sie sich vor­ge­stellt haben, oder Sie möchten lieber einen anderen Kurs wählen, der Ihren In­teres­sen besser entspricht. Das ist kein Problem! Setzen Sie sich einfach mit uns in Ver­bin­dung und teilen Sie uns mit, welchen Kurs Sie gerne aus­tau­schen würden. Wenn Sie Kurse wegfallen lassen oder dazu nehmen, kön­nen Sie dies einfach in Ta­bel­le A2 in Ihrer Lernvereinbarung im Abschnitt "Während der Mo­bi­li­tät" eintragen. Wir wer­den diese dann für Sie unterschreiben. Vergessen Sie nicht, auch Ihre Hei­mat­uni­ver­si­tät zu in­for­mie­ren.

Ja, im All­ge­mei­nen ist dies mög­lich. Allerdings müs­sen min­des­tens 50 % Ihrer Kurse aus unserer Fa­kul­tät stam­men. Außerdem hängt dies von der Verfügbarkeit von Plätzen und der Zustimmung der Dozent*innen des von Ihnen gewünschten Kurses ab. Eine Liste mit Kursen aus anderen Fachbereichen finden Sie in dieser Liste, die vom International Office zusammengestellt wurde.

Ja, das ist mög­lich. Hier gelten die gleichen Ein­schrän­kungen wie auch bei den Erasmus-Stu­die­ren­den unserer Fa­kul­tät - bei Se­mi­na­ren und Kursen mit beschränkter Teil­nah­me kön­nen wir die Teil­nah­me nicht garantieren. Bitte senden Sie immer eine Anfrage an den/die Erasmus-Koordinator*in, dann kön­nen wir Sie auch in unsere Verteiler für re­le­van­te In­for­ma­ti­onen, bei­spiels­weise zu Prüfungen, auf­neh­men.

Für schrift­li­che Prüfungen am Ende des Kurses melden Sie sich min­des­tens drei Wochen vorher per Email bei dem/ der Erasmus-Koordinator*in. Bei münd­lichen Prüfungen sollten Sie sich drei Wochen vor Beginn der Prüfungsphase melden. Die An­mel­dung­en wer­den dann an das Prüfungsamt weitergegeben.

Ja, es gibt mehrere Sprachkurse an der TU Dort­mund. Es gibt auch einen 4-wöchigen Deutsch-Intensivkurs, der spe­zi­ell für Aus­tausch­stu­die­rende im Sep­tem­ber und März an­ge­bo­ten wird. Diese Kurse sind kostenlos und stehen allen Stu­die­ren­den offen. Weitere In­for­ma­ti­onen finden Sie auf den Seiten des Akademischen Auslandsamtes.

Ja, das ist mög­lich. Für Masterkurse und Seminare gelten die gleichen Ein­schrän­kungen wie für englischsprachige Kurse. Es wird ein Sprachniveau von min­des­tens B2 empfohlen. Eine Liste der angebotenen Lehr­ver­an­stal­tun­gen finden Sie in den Modulhandbüchern der Ba­che­lor- und Master­studien­gänge.

Das Vorlesungsverzeichnis für das neue Studienjahr wird in der zwei­ten Hälfte des vorherigen Semesters ver­öf­fent­licht. Die meisten Kurse wer­den jedoch in der Regel jedes Winter- bzw. Som­mer­se­mes­ter an­ge­bo­ten, so dass Sie anhand der Liste des ver­gang­enen Winter- oder Sommer­semesters nach möglichen Kursen suchen kön­nen.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Um mit dem Auto vom Cam­pus Nord zum Cam­pus Süd zu gelangen, besteht die Ver­bin­dung über den Vo­gel­pothsweg / die Baroper Straße. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Auto auf ei­nem der Parkplätze des Cam­pus Nord abzustellen und die H-Bahn (hängende Einschienenbahn) zu nut­zen, die die beiden Stand­or­te bequem ver­bin­det.

Direkt unter dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Straßennavigation von und zur Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund:

OpenStreetMap Routing Machine

Das Dokument bzw. die Grafik stellen sehr vereinfacht die Autobahnen und Bundesstraßen rund um die Technische Uni­ver­si­tät Dort­mund dar:

Umgebungskarte (PDF)

Umgebungskarte (Grafik)

Die Onlinekarte un­ter­stützt beim Auffinden von und Navigieren zwischen Ein­rich­tun­gen und Gebäuden auf dem Cam­pus:

Interaktive Campuskarte

Dieses Dokument enthält einen einfachen Campus­plan in deutsch und englisch:

Campus­plan (PDF)