Zum Inhalt

Dekanat

Das Dekanat übernimmt die strategische Leitung der Fa­kul­tät und übt sämtliche gesetzlichen Aufgaben und Befugnisse des Dekans aus. Es wird vom Fakultätsrat für seine Amtszeit gewählt. Dessen Beschlüsse wer­den durch das Dekanat vorbereitet und ausgeführt. Es entscheidet im Rah­men des Strategieplans über Personal- und Sachmittel und repräsentiert die In­teres­sen der Fa­kul­tät gegenüber dem Rektorat. Außerdem ist das Dekanat für die Studien- und Prüfungsorganisation verantwortlich.

Die Fa­kul­tät hat sich 2021 auf ein Rotationsprinzip ihres Dekanats verständigt. Die Funktionen im Dekanat wechseln alle zwei Jahre und es soll jeweils ein neues Dekanatsmitglied einbezogen wer­den. Dem Dekanat gehören der Dekan/die Dekanin und zwei Prodekane/Prodekaninnen an, von denen eine/r die Funktion der/des Studiendekan/s wahrnimmt. Die Dekan*innen wer­den bei ihrer Ar­beit von der Ge­schäfts­füh­rung der Fa­kul­tät und den Mitarbeiter*innen der Dekanatsadministration un­ter­stützt.

Unser aktuelles Dekanatsteam
 

Prof. Christiane Hellmanzik (Dekanin)

Christiane Hellmanzik ist seit 2016 an der TU Dort­mund tätig. Sie ist Professorin für urbane, regionale und in­ter­na­ti­o­na­le Wirtschaftsbeziehungen und an der Fa­kul­tät Raum­pla­nung der TUD kooptiert. Sie hat am Trinity College Dublin (Irland) promoviert und war zuvor in Hamburg und Heidelberg tätig. Ihre For­schung umfasst die Bereiche angewandte Mikro­öko­nomie und in­ter­na­ti­o­na­le Makroökonomie. Gemeinsam mit Kolleg*innen der UR Ruhr forscht sie zu Regionalen Ungleichheiten und Wirt­schafts­politik (RTG2482) und ist Mitglied im Kompetenzfeld Empirische Wirtschaftsforschung.

Prof. Bernhard Kreße (Studiendekan)

Bernhard Kreße ist seit 2015 an der TU Dort­mund tätig und leitet das Lehrgebiet Handels- und Gesellschaftsrecht. Er ist außerplanmäßiger Professor an der Rechtswissenschaftlichen Fa­kul­tät der Fernuniversität in Hagen und an der TU Dort­mund kooptiert. Bernhard Kreße studierte in Köln und Paris, wurde an der Uni­ver­si­tät zu Köln promoviert und hat sich an der Fernuniversität in Hagen habilitiert. Seine For­schungs­schwer­punkte sind das Bürgerliche Recht, das Bank- und Kapitalmarktrecht, das deutsche und europäische Wettbewerbsrecht, das Medizinrecht und die Rechtsvergleichung. Er ist Mitglied ins­be­son­de­re der Zivilrechtslehrervereinigung, der Vereinigung der Medizinrechtslehrerinnen und Medizinrechtslehrer sowie der Ge­sell­schaft für Rechtvergleichung.

Prof. Peter N. Posch (Prodekan)

Peter N. Posch ist seit 2014 an der TU Dort­mund tätig und Professor für Finance. Er hat an der Uni­ver­si­tät Bonn Volks­wirt­schafts­lehre, Philosophie und Jura studiert und an der Fa­kul­tät für Mathe­matik und Wirtschaft der Uni­ver­si­tät Ulm promoviert. Während seiner Zeit in der Finanzindustrie wirkte er im Eigenhandel und dem aktiven Risiko­manage­ment der Bankengruppe verantwortend mit. Seine For­schung be­schäf­tigt sich neben klassischen Risikomanagementthemen mit Methoden des maschinellen Lernens, nachhaltigen und neuen Finanzierungmodellen und der Startup Finanzierung. Er ist TP-Leiter im Sonder­forschungs­bereich SFB 823 und Co-Sprecher des Kompetenzfeldes Empirische Wirtschaftsforschung.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Um mit dem Auto vom Campus Nord zum Campus Süd zu gelangen, besteht die Ver­bin­dung über den Vo­gel­pothsweg / die Baroper Straße. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Auto auf ei­nem der Parkplätze des Campus Nord abzustellen und die H-Bahn (hängende Einschienenbahn) zu nut­zen, die die beiden Stand­or­te bequem verbindet.

Direkt unter dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Straßennavigation von und zur Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund:

OpenStreetMap Routing Machine

Das Dokument bzw. die Grafik stellen sehr vereinfacht die Autobahnen und Bundesstraßen rund um die Technische Uni­ver­si­tät Dort­mund dar:

Umgebungskarte (PDF)

Umgebungskarte (Grafik)

Die Onlinekarte un­ter­stützt beim Auffinden von und Navigieren zwischen Ein­rich­tun­gen und Gebäuden auf dem Campus:

Interaktive Campuskarte

Dieses Dokument enthält einen einfachen Campus­plan in deutsch und englisch:

Campus­plan (PDF)