Zum Inhalt

Bachelor Wirtschafts­wissen­schaften

Der Stu­di­en­gang Bachelor Wirtschafts­wissen­schaften richtet sich an all jene, die Spaß und In­te­res­se­ am Erlernen betrieblicher Zu­sam­men­hän­ge und den übergeordneten Fragestellungen einer modernen Volkswirtschaft haben. Die Fa­kul­tät wünscht sich von ihren Stu­die­ren­den ein Höchstmaß an Motivation und Ein­satz sowie den Willen, im Verlauf des Stu­di­ums Engagement für sich (Sprachkurse, Praktika, Werkstudententätigkeit, Aus­lands­auf­ent­halt, Berufsvorbereitung) und andere (Fachschaft, Tutorentätigkeit) zu zeigen und sich als aktives Mitglied der Fa­kul­tät stets auch selbst gestalterisch ein­zu­bringen (Lehrveranstaltungskritik, Gremienarbeit, Besuch von Gastvorträgen, Teil­nah­me an Work­shops und sonstigen Zusatzveranstaltungen).

Das Bachelor-Stu­di­um kann jeweils zum Win­ter­se­mes­ter auf­ge­nom­men wer­den. Der Stu­di­en­gang unterliegt einer örtlichen Zulassungsbeschränkung. Be­wer­bun­gen für das erste Fach­se­mes­ter haben bis zum 15. Juli eines jeden Jahres zu erfolgen.

Bereits einige Wochen vor Vor­le­sungs­be­ginn bietet die Fa­kul­tät Wirtschafts­wissen­schaften ihren neuen Stu­die­ren­den mit der Teil­nah­me an ei­nem Ma­the­ma­tik-Vorkurs einen hilfreichen Einstieg ins Stu­di­um. Im Anschluss star­tet die einwöchige Orientierungsphase für Stu­dien­an­fäng­erin­nen und -anfänger. Während dieser Zeit lernen sie - begleitet von Stu­die­ren­den der höheren Fach­se­mes­ter - nicht nur die Uni­ver­si­tät und ih­re Ein­rich­tun­gen kennen, auch erste Kontakte zu Kommilitoninnen und Kom­mi­li­to­nen sowie den künftigen Dozenten kön­nen geknüpft wer­den.

Das Bachelor-Stu­di­um ist auf sechs Se­mes­ter angelegt und gliedert sich in ein Basis- und ein Profil-Stu­di­um. Im Folgenden soll nur ein allgemeiner Überblick gegeben wer­den. Detailliertere In­for­ma­ti­onen kön­nen der Studiengangsseite zum Bachelor Wirtschafts­wissen­schaften entnommen wer­den.

Basis-Stu­di­um (Modul 1-7)

Im Rah­men des Basis-Stu­di­ums wer­den Ver­an­stal­tun­gen an­ge­bo­ten, die typischerweise zum Pro­gramm eines wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­chen Studienganges gehören. Ergänzt wer­den diese um verwandte Fächer wie EDV/IT, Grund­la­gen der Ökonometrie oder Privatrecht.

Des Weiteren wer­den Schlüsselkompetenzen in den Be­rei­chen Präsentationstechnik, Selbst- und Zeitmanagement sowie Wissenstransfer geschult. Um den Ansprüchen an einen in­ter­na­tio­nal an­er­kann­ten Studienabschluss gerecht zu wer­den, ist der Nachweis von Englischkenntnissen eben­falls Pflichtbestandteil.

Studienrichtung (Modul 8-12)

Im Rah­men der Studienrichtung kön­nen vertiefte Kennt­nisse in speziellen Anwendungsgebieten erworben wer­den. Gewählt wer­den kann zwischen der be­triebs­wirt­schaft­li­chen, der betriebswirtschaftlich-volkswirtschaftlichen und der volkswirtschaftlichen Studienrichtung.

Im Rah­men der einzelnen Studienrichtungen wer­den zwanzig ver­schie­de­ne Schwerpunktfächer (Module 8a bis 8d) bzw. Fächer für Komplement II (Modul 10) an­ge­bo­ten.

Überblick Schwerpunktfächer aller Studienrichtungen
Betriebs­wirt­schafts­lehre Volks­wirt­schafts­lehre
 
  • Entre­preneur­ship
  • Finance
  • Human Resource Management
  • Innovations­management
  • Internationale Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung
  • Inter­natio­nales Management
  • Marketing
  • Operations Research
  • Pro­duk­tion und Logistik
  • Technologie­management
  • Unternehmensbesteuerung
  • Unter­nehmens­führung
  • Unter­nehmens­rechnung und Controlling
  • Wirtschaftsinformatik
 
 
  • Applied Economics
  • Makroökonomie
  • Mikro­öko­nomie
  • Öffentliche Finanzen
  • Urbane, regionale und in­ter­na­ti­o­na­le Wirtschaftsbeziehungen
  • Wirt­schafts­politik
 

Bei wei­te­ren Fragen kön­nen Sie sich gerne die Fakultätsmanagerin Stu­di­um und Lehre oder an die Geschäftsstelle für Prüfungs­angelegen­heiten wenden.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Um mit dem Auto vom Cam­pus Nord zum Cam­pus Süd zu gelangen, besteht die Ver­bin­dung über den Vo­gel­pothsweg / die Baroper Straße. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Auto auf ei­nem der Parkplätze des Cam­pus Nord abzustellen und die H-Bahn (hängende Einschienenbahn) zu nut­zen, die die beiden Stand­or­te bequem ver­bin­det.

Direkt unter dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Straßennavigation von und zur Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund:

OpenStreetMap Routing Machine

Das Dokument bzw. die Grafik stellen sehr vereinfacht die Autobahnen und Bundesstraßen rund um die Technische Uni­ver­si­tät Dort­mund dar:

Umgebungskarte (PDF)

Umgebungskarte (Grafik)

Die Onlinekarte un­ter­stützt beim Auffinden von und Navigieren zwischen Ein­rich­tun­gen und Gebäuden auf dem Cam­pus:

Interaktive Campuskarte

Dieses Dokument enthält einen einfachen Campus­plan in deutsch und englisch:

Campus­plan (PDF)