Zum Inhalt
Sozial­forschungs­stelle

Onlinebewerbung Seminare

Die Be­wer­bung zu den Se­mi­na­ren der Ein­rich­tung erfolgt on­line. Dabei ist das Formular Ihres Studiengangs (Bachelor oder Master) nur einmal auszufüllen. Das/Die Seminar/e kön­nen Sie im Formular auswählen und - falls die Ein­rich­tung mehrere Seminare anbietet - ggf. eine Präferenz festgelegen.

Sie kön­nen sich aus­schließ­lich mit Ihrer Unimailadresse (meist in der Form <vorname.nachname@tu-dortmund.de> - nicht <unimailaccount@tu-dortmund.de>) be­wer­ben. Falls Sie diese bisher nicht benutzt haben, müs­sen Sie diese zwei Tage vorher im Serviceportal der TU freischalten! Darüber hinaus sollten Sie alle Filter mit Weiterleitungen oder gar Umleitungen auf externe Mailadressen entfernen. Falls Sie Ihre korrekte Unimailadresse nicht wissen oder die Filter überprüfen möchten, schauen Sie in den Webmailer der TU.

Die Onlinebewerbung ist vom 24.01.2022 morgens bis 28.01.2022 12:00 mög­lich. Die entsprechenden Links auf die Onlineformulare er­schei­nen dann hier:

FAQ

Diese Über­sicht stellt einen Versuch dar, einige immer wieder auftretende tech­ni­sche Fra­gen zur Onlinebewerbung bzw. Onlineanmeldung zu Ver­an­stal­tun­gen zu be­ant­wor­ten. An­re­gung­en zur wei­te­ren Punkten nehmen wir gerne entgegen.

Warum soll ich mich durch die Web­seiten der Veranstaltungsseiten klicken - googeln ist doch viel einfacher und schneller?! Gaaaanz schlechte Idee!

Google merkt sich leider nicht nur Links auf bestimmte Web­seiten, sondern speichert die Web­seiten auch ab. Sie liegen dann bei Google im Cache und da Google den oft nicht zeitnah aktualisiert (oder nicht aktualisieren kann) bekommt man u.U. uralte Formulare angezeigt. Wurde das Formular aus irgendwelchen Gründen geändert, führt das aber zu falschen oder unvollständigen Datensätzen für eine Be­wer­bung bzw. An­mel­dung.

Also - immer über die Veranstaltungsseiten gehen!

Man darf grund­sätz­lich davon ausgehen, dass eine Bestätigungsmail versendet wird und auch bei der Unimailadresse ankommt. Die we­sent­li­chen Ursachen, warum man die nicht sieht, sind:

  • Umleitung / Weiterleitung auf externe Mailadresse

    Werden die Mails per Filter im Webmailer an eine externe Mailadresse umgeleitet, so kann die Zustellung an externe Mailprovider bis zu 30 Minuten dauern. Eventuell lohnt sich auch ein Blick in die dort oft nur per Webschnittstelle zugreifbaren SPAM-Filter oder Ordner mit unbekannten Mailabsendern. Ganz schlecht sind (unaufgeräumte und) in der Größe beschränkte Mailadressen (z.B. GMX, web.de, hotmail, googlemail, arcor, yahoo ...) oder wenn diese bei Providern sind, die ungefragt und ohne Benachrichtigung des Empfängers die Mailannahme verweigern (z.B. AOL).

    Im Zweifel sollte die Umleitung abgeschaltet, also der ent­spre­chende Filter gelöscht wer­den (siehe Webmailer). Als absolutes Minimum sollte man aber dafür sorgen, das aus der Filterregel eine Weiterleitung wird, dass also in der Mailbox bei Unimail eine lokale Kopie verbleibt. Damit liegt dann wenigstens dort in der Mailbox die Mail.
     
  • Threading im Mailprogramm eingeschaltet

    Threading bedeutet unter an­de­rem, dass Mails mit identischen Betreff zu­sam­men angezeigt wer­den - al­ler­dings an der Stelle in der Liste der Mails im Ordner, an der die älteste Mail mit diesem Betreff liegt (angenommen, die Liste ist wie üblich nach Datum absteigend sortiert). Es lohnt sich da­her unter Umständen, die Einstellungen des Mailprogramms zu überprüfen oder mal nach dem Betreff zu suchen.

    Im Webmailer Squirrel Mail an der TU steht über der Liste der Mails über der Spalte VON  dann vermutlich "Keine Thread-Anzeige". Da ggf. drauf klicken (es muss da dann "Thread-Anzeige" stehen) und an­schlie­ßend absteigend nach der Spalte Datum (aktuellste Mails oben) sortieren.
     
  • Unimailadresse falsch oder nicht frei geschaltet

    Die Unimailadresse muss 2 Tage vor ihrer Erstnutzung frei­ge­schal­tet wer­den! Die Unimailadresse hat meist das For­mat vorname.nachname@tu-dortmund.de (nicht unimailaccount@tu-dortmund.de). Ist diese Mailadresse schon an jemand anderen ver­ge­ben, wird an den Vornamen eine laufende Zahl gehängt. Falls Sie Ihre korrekte Unimailadresse nicht wissen oder die Filter überprüfen möchten, schauen Sie in den Webmailer.

 

Die Seminare einer Ein­rich­tung sind ganz einfach durchnummeriert. Im Onlineformular hat das oberste Seminarthema in der aufklappbaren Liste des Bewerbungsformulars die 1, das zweite die 2 und so weiter.

In der Bestätigungsmail ist sowohl als Antwortadresse, als auch im Mailtext eine E-Mail-Adresse angegeben, an die Sie sich im Falle falsch angegebener Daten wenden sollten.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Um mit dem Auto vom Cam­pus Nord zum Cam­pus Süd zu gelangen, besteht die Ver­bin­dung über den Vo­gel­pothsweg / die Baroper Straße. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Auto auf ei­nem der Parkplätze des Cam­pus Nord abzustellen und die H-Bahn (hängende Einschienenbahn) zu nut­zen, die die beiden Stand­or­te bequem ver­bin­det.

Direkt unter dem Cam­pus Nord be­fin­det sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bo­chum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu er­rei­chen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwi­schen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwi­schen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Stre­cke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus ge­lan­gt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu er­rei­chen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Straßennavigation von und zur Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund:

OpenStreetMap Routing Machine

Das Dokument bzw. die Grafik stellen sehr vereinfacht die Autobahnen und Bundesstraßen rund um die Technische Uni­ver­si­tät Dort­mund dar:

Umgebungskarte (PDF)

Umgebungskarte (Grafik)

Die Onlinekarte un­ter­stützt beim Auffinden von und Navigieren zwi­schen Ein­rich­tun­gen und Gebäuden auf dem Cam­pus:

Interaktive Campuskarte

Dieses Dokument enthält einen einfachen Campus­plan in deutsch und englisch:

Campus­plan (PDF)