Zum Inhalt

Master Wirtschafts­wissen­schaften

Der Stu­di­en­gang Master Wirtschafts­wissen­schaften spricht jene Bachelor-Absolvent*innen an, die ihr Stu­di­um mit besonderem Erfolg ab­ge­schlos­sen haben und im Rah­men ihrer Berufstätigkeit gehobene Führungsaufgaben über­neh­men möchten oder eine Pro­mo­ti­on anstreben. Hierzu kön­nen auch Absol-vent*innen verwandter Stu­di­en­gän­ge wie Wirt­schafts­in­ge­nieur­we­sen, Wirt­schafts­in­for­matik oder Wirtschafts­mathe­matik oder eines anderen universitären Studienganges mit wirtschaftswissen-schaftlichem Nebenfach gehören.

Das Master-Stu­di­um kann übergangslos an das Bachelor-Stu­di­um angeschlossen, aber auch nach einer berufspraktischen Phase auf­ge­nom­men wer­den. Die Auf­nah­me des Stu­di­ums kann sowohl zum Sommer- als auch zum Win­ter­se­mes­ter er­fol­gen. Bei der Einschreibung sind neben einer guten Bachelor-Abschlussnote spezielle Zugangsvoraussetzungen nach­zu­weisen. Das Master-Stu­di­um erstreckt sich über vier Se­mes­ter und bietet die Mög­lich­keit einer berufsfeldbezogenen Spezialisierung. Die Master-Stu­die­ren­den kön­nen zwi­schen fünf Studienprofilen mit jeweils vier bis sechs Fächern wählen.

Das Studienprofil Accounting & Finance er­mög­licht Ihnen eine berufsfeldbezogene Aus­bil­dung für Tätig-keiten im Finanz- und Bankwesen, dem internen wie externen Rech­nungs­we­sen, der Wirt­schafts­prü­fung und Steuerberatung, aber auch bei Versicherungen.

Management & Organizations bereitet Sie auf viel-fältige Aufgaben im strategischen Management, dem Marketing bzw. der Marktforschung, dem Personal-wesen sowie in der Unter­nehmens­beratung vor.

Mit einer Spezialisierung in Digitalization und Entre­preneur­ship sind Sie für einen Ein­satz im Tech­no­lo­gie- und Innovations­management von Start-ups und etablierten Un­ter­neh­men, dem (IT-)Projektmanage-ment sowie der Be­ra­tung, aber auch im Produktions-management, der Logistik bzw. im Be­reich der Di­gi­ta­li­sie­rung und des In­for­ma­ti­ons­manage­ments bestens gerüstet.

Das Studienprofil Economics bietet Ihnen zahl­rei­che Anknüpfungspunkte für eine Tätigkeit in (Zentral-) Banken, Ministerien und Verbänden sowie der Politikberatung und For­schungs­in­sti­tuten.

Business and Economics erlaubt es Ihnen, das englischsprachige Lehrangebot im Rah­men selbst gesetzter Themenschwerpunkte zu nut­zen.

Allen Spezialisierungen gemein ist die Chance, im An­schluss an das Master-Stu­di­um mögliche Forschungsinteressen im Rah­men einer Pro­mo­ti­on zu vertiefen.

Auch im Rah­men des Master-Stu­di­ums wird das integrierte Ausbildungsmodell beibehalten, sodass die Stu­die­ren­den min­des­tens zwei Module außerhalb ihres Studienprofils wählen. Weitere Wahlmöglichkeiten sind gegeben. Auf die Aneignung von Schlüsselqualifkationen wird wie bereits im Bachelor-Stu­di­um großer Wert gelegt. Die Ver­mitt­lung von Me­tho­den-, Sozial- und Selbstkompetenz erfolgt dabei vorrangig über Fallstudien- und Seminarleistungen.

Bei wei­te­ren Fra­gen kön­nen Sie sich gerne die Fakultätsmanagerin Stu­di­um und Lehre oder an die Geschäftsstelle für Prüfungs­angelegen­heiten wenden.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Um mit dem Auto vom Cam­pus Nord zum Cam­pus Süd zu gelangen, besteht die Ver­bin­dung über den Vo­gel­pothsweg / die Baroper Straße. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Auto auf ei­nem der Parkplätze des Cam­pus Nord abzustellen und die H-Bahn (hängende Einschienenbahn) zu nut­zen, die die beiden Stand­or­te bequem ver­bin­det.

Direkt unter dem Cam­pus Nord be­fin­det sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bo­chum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu er­rei­chen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwi­schen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwi­schen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Stre­cke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus ge­lan­gt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu er­rei­chen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Straßennavigation von und zur Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund:

OpenStreetMap Routing Machine

Das Dokument bzw. die Grafik stellen sehr vereinfacht die Autobahnen und Bundesstraßen rund um die Technische Uni­ver­si­tät Dort­mund dar:

Umgebungskarte (PDF)

Umgebungskarte (Grafik)

Die Onlinekarte un­ter­stützt beim Auffinden von und Navigieren zwi­schen Ein­rich­tun­gen und Gebäuden auf dem Cam­pus:

Interaktive Campuskarte

Dieses Dokument enthält einen einfachen Campus­plan in deutsch und englisch:

Campus­plan (PDF)