Zum Inhalt

Katherina Reiche referiert an der TU zum Thema Wasserstoff

Beginn: Ende: Veranstaltungsort: VP87 / Audimax
Foto Katherina Reiche © Laurence Chaperon

Die Vorstandsvorsitzende der Westenergie AG und Managerin des Jahres 2021 hält an der TU Dortmund einen Gastvortrag zum Zukunftsthema Wasserstoff.

Sie ist mit ihrem Vortrag zu Gast in der Vorlesung „Kostenrechnung und Controlling“ von Prof. Dr. Hoffjan. Sie war langjähriges Mitglied des deutschen Bundestages, parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium und ab 2015 Hautgeschäftsführerin des Verbandes kommunaler Unternehmen. Seit Anfang 2020 ist sie im E.ON-Konzern als Vorstandsvorsitzende der neugegründeten Westenergie AG aktiv und gehört damit zu den wichtigsten Entscheidern in der deutschen Energiewirtschaft. Auch wegen Ihres Engagements, Frauen verstärkt zu fördern und in Führungspositionen zu bringen, wurde sie als „Managerin des Jahres 2021“ ausgezeichnet.

Das gewählte Thema ihres Gastvortrags Wasserstoff beschäftigt Frau Reiche nicht nur in Ihrer Position als Vorstandschefin, sondern auch in ihrem Ehrenamt als Vorsitzende des Nationalen Wasserstoffrates der Bundesregierung. Das Gas gilt als Hoffnungsträger auf dem Weg in eine klimaneutrale Zukunft, soll langfristig fossile Energiequellen ersetzen und als Speichertechnologie für regenerativ erzeugten Strom dienen. Manche bezeichnen Wasserstoff gar als den Champagner der Energiewende. Bei allem Hype stehen aber Energiebranche und Gesellschaft beim Umstieg auf Wasserstoff noch vor zentralen Herausforderungen: Wie kann ein Markthochlauf organisiert werden? Für welche Anwendungsfälle ist der Einsatz überhaupt ökonomisch und ökologisch sinnvoll?

Im Rahmen des öffentlichen Gastvortrages wird Frau Reiche auf diese und weitere Fragen zur Wasserstoffwirtschaft eingehen. Interessierten bietet sich die einmalige Gelegenheit, die Ausführungen einer ausgewiesenen Expertin der Energiewelt aus erster Hand mitzuerleben. Die Veranstaltung ist hochschulöffentlich, eine vorherige Anmeldung für den Besuch der Vorlesung ist nicht erforderlich. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Um mit dem Auto vom Campus Nord zum Campus Süd zu gelangen, besteht die Verbindung über den Vogelpothsweg / die Baroper Straße. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Auto auf einem der Parkplätze des Campus Nord abzustellen und die H-Bahn (hängende Einschienenbahn) zu nutzen, die die beiden Standorte bequem verbindet.

Direkt unter dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Straßennavigation von und zur Technischen Universität Dortmund:

OpenStreetMap Routing Machine

Das Dokument bzw. die Grafik stellen sehr vereinfacht die Autobahnen und Bundesstraßen rund um die Technische Universität Dort­mund dar:

Umgebungskarte (PDF)

Umgebungskarte (Grafik)

Die Onlinekarte unterstützt beim Auffinden von und Navigieren zwischen Einrichtungen und Gebäuden auf dem Campus:

Interaktive Campuskarte

Dieses Dokument enthält einen einfachen Campusplan in deutsch und englisch:

Campusplan (PDF)