Zum Inhalt

Co­ro­na-Virus: Aktuelle Hinweise

Die Fa­kul­tät reagiert flexibel auf die aktuellen Um­stän­de.

 

 

Allgemein

Achten Sie auf aktuelle Änderungen und Ankündigungen auch auf der

Startseite der TU Dort­mund.

Stu­di­um und Lehrbetrieb

  • 21.12.2021: Die Co­ro­na-Ordnung für den Studien- und Prü­fungs­be­trieb der TU Dort­mund wurde am 21.12.2021 ver­ab­schie­det. Hier gibt es einen Gesamtüberblick über die getroffenen Re­ge­lung­en und Maß­nahmen der TU Dort­mund.

  • 10.12.2021: Auf der Grundlage der Co­ro­na-Epidemie-Hoch­schul­ver­ord­nung des Lan­des NRW vom 01.12.2021 und der weiterhin angespannten Co­ro­na-Lage hat der Studiendekan der Fa­kul­tät, um Rechts- und Planungssicherheit zu schaf­fen, im Einvernehmen mit dem Vorsitzenden des Prüfungsausschusses das Folgende für die Prüfungen des Win­ter­se­mes­ter 2021/22 festgelegt. Dies gilt sowohl für den Haupttermin als auch den Nachtermin: Zuvor als schriftlich geplante Prüfungen wer­den in al­ter­na­ti­ven Formaten di­gi­tal durch­ge­führt. Die al­ter­na­ti­ven di­gi­ta­len Prüfungs­formate wer­den zeitnah auf der Internetseite der Geschäftsstelle Prüfungs­angelegen­heiten kommuniziert. Ziel der aktuellen Planungen ist es in jedem Fall, die bereits festgelegten Prüfungstermine beizubehalten; wo dies nicht gelingt, wird ein gesonderter Hinweis er­fol­gen. Weitere In­for­ma­tio­nen wer­den bekannt gegeben, sobald diese vorliegen.

  • 27.09.2021: Das Rektorat hat um­fas­sen­de In­for­ma­tio­nen zum Prä­senz­be­trieb im Win­ter­se­mes­ter 2021/22 inkl. Mas­ken­pflicht und der damit verbundenen 3G-Kon­trol­le ver­öf­fent­licht.Weitere In­for­ma­tio­nen.
  • 27.09.2021: Die (internen) Umschreibefristen für den Master­studien­gang Wirtschafts­wissen­schaften wurden für das Win­ter­se­mes­ter 2021/22 erneut auf­ge­hoben (Ausnahme: Lehramtsstudierende, die ins Praxissemester starten möchten).

  • 27.09.2021: Die Fa­kul­tät plant - vor dem Hintergrund aktueller Bestimmungen und nach Rücksprache mit dem Rektorat - ein hybrides Se­mes­ter mit ei­nem größtmöglichen Anteil von Präsenz-Ver­an­stal­tun­gen. Weitere In­for­ma­tio­nen.

  • 19.07.2021: Das Rektorat hat die Regelung zu Bonusversuchen für nicht bestandene Prüfungen im Som­mer­se­mes­ter 2021 konkretisiert:

    „Aufgrund der Beschränkungen im Lehrbetrieb wurden im Win­ter­se­mes­ter 2020/21 und im Som­mer­se­mes­ter 2020 Freiversuche für Prüfungen gewährt: Prüfungen, die abgelegt und nicht bestanden wer­den, gelten als nicht unternommen. Jeder dieser Freiversuche gilt einmalig in jedem Prüfungsverfahren im Sinne eines wei­te­ren Versuchs (Bonusversuch). Wurde die im Bonusversuch unternommene Prüfung nicht bestanden, ergibt sich kein weiterer Bonusversuch für ebendiese Prüfung. 

    Im Som­mer­se­mes­ter 2021 wird diese Regel fortgesetzt. Für schrift­li­che Klausuren (sowohl di­gi­tal als auch in Präsenz abgelegt) gibt es im Som­mer­se­mes­ter 2021 zudem einen zusätzlichen Bonusversuch.

    Bonusversuche gelten nicht für Ab­schluss­ar­bei­ten und für Prüfungen, die auf­grund eines Täuschungsversuchs nicht bestanden oder als nicht aus­rei­chend be­wer­tet wurden. Sie kön­nen zudem nur dann in Anspruch genommen wer­den, wenn die Prüfung auch tatsächlich angetreten wurde. Über einen Bonusversuch bei wei­te­ren Prüfungsformen – bei­spiels­weise Planungsentwürfe, Hausarbeiten oder Vorträge – entscheidet der zuständige Prü­fungs­aus­schuss.“

  • 03.05.2021: Das Dekanat hat zur besseren Planbarkeit für alle Be­tei­lig­ten entschieden, dass das di­gi­ta­le Lehrangebot der Fa­kul­tät auch nach Pfingsten aufrecht er­hal­ten bleibt. Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen finden bis zum Ende der Vor­lesungs­zeit nicht statt!

  • 19.04.2021: Wie bereits im Som­mer­se­mes­ter 2020 und Win­ter­se­mes­ter 2020/21 wurden die (internen) Umschreibefristen für den Master­studien­gang Wirtschafts­wissen­schaften zum Som­mer­se­mes­ter 2021 auf­ge­hoben (Ausnahme: Lehramtsstudierende, die ins Praxissemester starten möchten).

  • 15.04.2021: Die Fa­kul­tät plant vor dem Hintergrund aktueller Bestimmungen und der derzeitigen Pandemielage, die Prüfungen des Sommer­se­mes­ters analog zu jenen des Win­ter­se­mes­ters in alternativer Form "on­line" durch­zu­führen. Die Co­ro­na-Epidemie-Hoch­schul­ver­ord­nung erlaubt weiterhin bis min­des­tens zum Ende dieses Sommer­se­mes­ters von den in der Prüfungsordnung niedergelegten Prüfungsformen abzuweichen. Die jetzige Ent­schei­dung des Dekanats für Online-Prüfungen schafft Planungssicherheit für die Stu­die­ren­den und PrüferInnen.

  • 05.03.2021: Die Fa­kul­tät plant - vor dem Hintergrund aktueller Bestimmungen und nach Rücksprache mit dem Rektorat - ein hybrides Se­mes­ter mit ei­nem di­gi­ta­len Lehrangebot bis Pfingsten und einer möglichen Weiterführung in Präsenz nach diesem Zeitpunkt. Weitere In­for­ma­ti­onen.

  • 15.02.2021: Das Rektorat hat die "Co­ro­na Ordnung für den Studien- und Prü­fungs­be­trieb an der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund" aktualisiert (Stand: 22.12.2020). Insbesondere gilt:

    1. "Die individualisierte Regel­studien­zeit ist für Stu­die­ren­de, die im Som­mer­se­mes­ter 2020 oder im Win­ter­se­mes­ter 2020 / 2021 in ei­nem Stu­di­en­gang an der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund eingeschrieben sind (...) um jeweils ein Se­mes­ter erhöht."

      Genauer: Für Stu­die­ren­de, die im Som­mer­se­mes­ter 2020 und Win­ter­se­mes­ter 2020/21 im Bachelor oder Master Wirtschafts­wissen­schaften eingeschrieben sind, erhöht sich die Regel­studien­zeit auf acht bzw. sechs Se­mes­ter. Achtung: Dies hat keinen Ein­fluss auf den Ausweis der Fach­se­mes­ter auf Abschlussunterlagen und ist vorrangig für Bafög-Empfänger/innen, bei Sti­pen­di­en und Studienkrediten etc. von Belang. Verbindliche In­for­ma­tio­nen dazu sind bei den je­wei­ligen Ein­rich­tun­gen zu erfragen.

    2. "Prüfungen, die im Som­mer­se­mes­ter 2020 oder im Win­ter­se­mes­ter 2020/21 abgelegt und nicht bestanden wer­den, gelten als nicht unternommen. Jeder dieser Freiversuche gilt einmalig in jedem Prüfungsverfahren im Sinne eines wei­te­ren Versuchs (Bonusprüfung)."

      Genauer: Je Fach gibt es einen Bonusversuch. Wer hiervon für ein Fach bereits im Som­mer­se­mes­ter 2020 profitiert hat, er­hält für das selbe Fach im Win­ter­se­mes­ter 2020/21 keinen wei­te­ren Versuch. Hierzu zählen gerade auch die im Som­mer­se­mes­ter 2020 nachgeholten Prüfungen des "Win­ter­se­mes­ter 2019/20 Nachtermin"!

      Als zum Win­ter­se­mes­ter 2020/21 gehörig gelten auch solche Prüfungen des Nachtermins, die nach dem 31.03.2021 liegen."

      Die Regelung zu den Bonusversuchen greift nicht bei Prüfungen, die auf­grund eines Täuschungsversuches mit "nicht bestanden" oder "nicht aus­rei­chend/ 5,0" be­wer­tet wurden. Das bedeutet, dass im Falle eines Täuschungsversuches ein regulärer Prüfungsversuch verbraucht wäre und kein Bonusversuch für besagte Prüfung mehr genutzt wer­den kann.

    3. "Die Abmeldung von einer Prüfung richtet sich nach den Re­ge­lung­en der je­wei­ligen Prüfungsordnung."

      Genauer: Entgegen der Handhabung im Som­mer­se­mes­ter 2020 muss für nicht angetretene Prüfungen künftig wieder eine fristgerechte Abmeldung er­fol­gen.

  • 25.01.2021: Das Dekanat der Fa­kul­tät Wirtschafts­wissen­schaften hat die Ent­schei­dung getroffen, auf jeden Fall im Haupttermin (und wahrscheinlich auch im Nachtermin) dieses Win­ter­se­mes­ters keine Präsenzprüfungen durch­zu­führen. Al­ter­na­ti­ve Formate wer­den aktuell durch die Prüferinnen und Prüfer ent­wickelt und kurz­fris­tig kommuniziert. Ziel der derzeitigen Planungen ist es, die bereits festgelegten Prüfungstermine beizubehalten; wo dies nicht gelingt, wird ein gesonderter Hinweis er­fol­gen.

  • 02.11.2020: Die Fa­kul­tä­ten sind gezwungen, erneut Anpassungen ihrer in Präsenz geplanten Lehr­ver­an­stal­tun­gen vorzunehmen. Auf Grund der Kurzfristigkeit dieser Änderungen sind die Angaben im LSF sowie die ent­spre­chende Über­sicht zum hybriden Lehrangebot auf der Fakultätswebseite möglicherweise nicht mehr aktuell. Informationengibt auf den Web­seiten der anbietenden Pro­fes­su­ren sowie in den Moodle-Räumen der je­wei­ligen Ver­an­stal­tun­gen.

  • 02.11.2020: Bis auf Weiteres gilt an der TU Dort­mund eine verpflichtende Mund-Nasen-Bedeckung auf dem ge­sam­ten Cam­pus und in allen Gebäuden. Sie gilt für alle Räu­me, auch am Sitzplatz in öf­fent­lichen Aufenthalts- und Lernbereichen sowie wäh­rend der Lehr­ver­an­stal­tun­gen. Im Einklang mit der Co­ro­na-Schutz­ver­ord­nung kann die Dozentin oder der Dozent auf die Maske verzichten, sofern ein Abstand von min­des­tens 4 Me­tern gewahrt ist.

  • 23.10.2020: Die Umschreibefristen für den Master­studien­gang wurden für das Win­ter­se­mes­ter 2020/21 auf­ge­hoben.

  • 15.07.2020 - Die Vorlesungen der Wirtschafts­wissen­schaften im Win­ter­se­mes­ter 2020/2021 beginnen für Studienfängerinnen und -anfänger sowie die höheren Fach­se­mes­ter einheitlich am 02.11.2020.

  • 15.06.2020: Die Prüfungszeiträume für das Som­mer­se­mes­ter 2020 wurden ver­öf­fent­licht.

  • 04.06.2020 - Das Dialogorientierte Serviceverfahren (DoSV) hat bekannt gegeben, dass das Bewerbungsportal Hoch­schul­start (u.a. für den zulassungsbeschränkten Bachelor-Stu­di­en­gang Wirtschafts­wissen­schaften) zum 01.07.2020 ge­öff­net wird; Bewerbungsschluss ist der 20.08.2020. Zusagen und Absagen wer­den bis zum 30.09.2020 verschickt, das Nachrückverfahren endet am 20.10.2020.

  • 28.05.2020 - Die Co­ro­na Ordnung für den Studien- und Prü­fungs­be­trieb an der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund wurde in den Amtlichen Mitteilungen ver­öf­fent­licht.

  • 28.05.2020 - Stu­die­ren­de, die parallel zur Bearbeitung ihrer Ab­schluss­ar­beit eine Teil­nah­me an den Klausuren des Nachholtermins WS 2019/2020 (Nachtermin) planen, kön­nen beim Prü­fungs­aus­schuss per Email an die Geschäftsstelle Prüfungs­angelegen­heiten eine Ver­län­ge­rung der Ab­gabe­frist der Ab­schluss­ar­beit beantragen.

  • 28.05.2020 - Für alle Klausuren und münd­lichen Prüfungen im Sommer­semester 2020 (auch Nachholtermin Win­ter­se­mes­ter 2019/2020 sowie Prüfungen des Nachtermins Som­mer­se­mes­ter ab 01.10.2020) gilt: Sofern ein Prüfungsanspruch für die zu absolvierende Prüfung besteht und diese Prüfung nicht bestanden wurde, er­hält der/die Kandidat/-in einen Bonusversuch für die nicht bestandene Prüfung. Wird die im Bonusversuch unternommene Prüfung nicht bestanden, ergibt sich kein weiterer Bonusversuch.

  • 27.05.2020: - Die Nachholtermine für Prüfungen mit mehr als 200 Teil­neh­mer­in­nen und Teil­neh­mern aus Frühjahr II Win­ter­semester 2019/2020 stehen fest. Alle re­le­van­ten In­for­ma­tio­nen hierzu wer­den auf den Web­seiten zu diesem Prüfungstermin ver­öf­fent­licht.

  • 14.05.2020 - Die An­mel­dun­gen für Prüfungen des Nachholtermins Win­ter­se­mes­ter 2019/20 wer­den ab 15.05.2020 in BOSS frei­ge­schal­tet. Eine An­mel­dung ist bis zu 14 Tage vor der je­wei­ligen Prüfung mög­lich. Um die Klausuren gemäß dem Hygienekonzept der TU Dort­mund zuverlässig planen zu kön­nen, bitten wir Sie eine Abmeldung durch­zu­führen, falls Sie nach erfolgter An­mel­dung doch nicht an der Prüfung teil­neh­men möchten. Alle wei­te­ren In­for­ma­tio­nen sind auf den Web­seiten zu diesem Prüfungstermin verfügbar.

  • 11.05.2020 - Die Nachholtermine für einen Großteil der Prüfungen aus Frühjahr II Win­ter­se­mes­ter 2019/2020 stehen fest. Alle re­le­van­ten In­for­ma­tio­nen hierzu wer­den künftig auf den Web­seiten zu diesem Prüfungstermin ver­öf­fent­licht.

  • 05.05.2020 - Nach jetzigem Stand bleiben alle Ver­an­stal­tun­gen, die der­zeit di­gi­tal an­ge­bo­ten wer­den, wäh­rend der ge­sam­ten Vor­lesungs­zeit rein di­gi­tal.

  • 04.05.2020 - Das Bundesbildungsministerium stellt eine "Überbrückungshilfe für Stu­die­ren­de in pandemiebedingten Notlagen" bereit.

  • 30.04.2020: Vor­le­sungs­be­ginn für das Win­ter­se­mes­ter 2020/2021 für Erst­se­mes­ter soll der 02. No­vem­ber 2020 sein.

  • 30.04.2020 - Schriftliche Prüfungen sind gemäß der All­ge­mein­ver­fü­gung vom 23. April in Präsenz mög­lich, sofern der Min­dest­ab­stand ein­ge­hal­ten und auch beim Einlass Gedränge vermieden wird. Die TU Dort­mund plant entsprechend des neuen Hygienekonzepts (siehe Service-Portal), Klausuren mit bis zu 100 Teil­neh­mer­in­nen und Teil­neh­mern in den Räum­lich­kei­ten der Uni­ver­si­tät durch­zu­führen. Für größere Klausuren wer­den der­zeit Anmietungen angefragt. Die Nachholtermine wer­den mit genügend zeitlichem Vorlauf kommuniziert wer­den.

  • 30.04.2020 Mündliche Prüfungen sollen auch weiterhin vorrangig als Online-Prüfungen statt­finden. Ein ent­sprech­en­der Leifaden wurde den Pro­fes­su­ren zugeleitet und ist auch für Stu­die­ren­de im Serviceportal einsehbar. Nur wenn alle Be­tei­lig­ten (Prüflinge, Prüfende) einverstanden sind und alle Hy­giene­vor­schriften ein­ge­hal­ten wer­den, kann eine münd­li­che Prüfung auch in Präsenzform statt­finden. Ein zwingend zu beachtendes zentrales Hygienekonzept (siehe Service-Portal) wurde den Pro­fes­su­ren übergeben.

  • 28.04.2020 - Die TU Dort­mund verzichtet bis zum Ende des Sommer­se­mes­ters 2020 auf Abmeldefristen für münd­li­che Prüfungen und Klausuren. Dies bedeutet, dass Stu­die­ren­de sich ohne Angabe von Gründen von einer Prüfung jederzeit wieder abmelden kön­nen und dass auch ein Nicht-Antritt der Prüfung ohne Abmeldung keine prüfungsrechtlichen Kon­se­quenzen hat. Dennoch wer­den alle Prüfungskandidatinnen und -kandidaten dringend gebeten, sich so früh wie mög­lich abzumelden, um die Planungen für die Prüfungsorganisation in dieser schwierigen Situation zu un­ter­stüt­zen. Mit der vorliegenden Regelung soll lediglich verhindert wer­den, dass sich kurz­fris­tig erkrankte Stu­die­ren­de in eine Arztpraxis be­ge­ben müs­sen, um ein Attest zu er­hal­ten.

  • 24.04.2020 - Der unerlaubte Mitschnitt von Online-Ver­an­stal­tun­gen der TU Dort­mund und dessen Verbreitung verletzen Urheber- und Persönlichkeitsrechte der Be­tei­lig­ten und sind somit nicht zulässig. Die TU Dort­mund behält sich vor, im Falle von Verstößen rechtliche Schritte einzuleiten.

  • 17.04.2020 - Die TU Dort­mund hat Einzelheiten der Rechts­ver­ord­nung des Ministeriums für Kultur und Wis­sen­schaft vom 15.04.2020, ins­be­son­de­re zur Er­hö­hung der Regel­studien­zeit, Lehrformaten und Prüfungsformen sowie der zeitlichen Zuordnung ausgefallener Prüfungen bekannt gegeben. Eine Konkretisierung der Maß­nahmen durch das Rektorat erfolgt in den kom­men­den Wochen. Rückfragen zu Rück­mel­dung­en und Studienbeiträgen sind an das Stu­die­ren­den­se­kre­ta­ri­at zu richten.

  • 16.04.2020: Zum Vor­le­sungs­be­ginn wird die Zentralbibliothek für die Ausleihe ge­öff­net, die Lernräume und Arbeitsplätze bleiben gesperrt. Die Ausleihe wird kontaktarm über die vorhandene Infrastruktur zur Selbstbedienung er­fol­gen. Die Zahl der Besucherinnen und Besucher wird beschränkt. Weitere In­for­ma­tio­nen sind der Seite der Uni­versi­täts­biblio­thek zu entnehmen.

  • 08.04.2020: Eine Über­sicht der di­gi­ta­len Veranstaltungsangebote im Som­mer­se­mes­ter 2020 wurde im Be­reich Stu­di­um ver­öf­fent­licht.

  • 06.04.2020: Die Be­wer­bungs­pha­se für das Win­ter­se­mes­ter 2020/2021 über Hoch­schul­start.de beginnt am 01. Juli 2020. Das Fristende ist beizeiten dem Bewerbungsportal zu entnehmen.

  • 24.03.2020 - Auf Grund der aktuellen Ent­wick­lungen muss auch für die Zeit nach dem 20.04. damit gerechnet wer­den, "dass die Lehre im Som­mer­se­mes­ter starker digitaler Unter­stüt­zung bedarf". Die Stu­die­ren­den sind gehalten, sich technisch, sofern nicht ohnehin schon geschehen, entsprechend auszustatten, damit sie den Ver­an­stal­tun­gen folgen kön­nen.

  • 24.03.2020 - In­for­ma­tio­nen, ob eine Rück­mel­dung zum Som­mer­se­mes­ter er­for­der­lich ist, wenn nur noch Prüfungen des verschobenen Nachtermins offen sind sowie zur Semesterzählung und anderen re­le­van­ten The­men finden sich auf den Seiten des Studierendensekretariates.

  • 24.03.2020 - An den (noch nicht terminierten) Nachholterminen kön­nen auch solche Stu­die­ren­de teil­neh­men, die sich im Nachtermin zu­nächst nicht für die jeweilige Prüfung an­ge­mel­det hatten.

  • 24.03.2020 - Entsprechend der gängigen Praxis wird es den Pro­fes­su­ren auch für das Som­mer­se­mes­ter 2020 erlaubt sein, Auftaktveranstaltungen zu Se­mi­na­ren und Ab­schluss­ar­bei­ten im Vorfeld des Vorlesungsbeginns durch­zu­führen, solange diese nicht als Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen geplant sind.

  • 24.03.2020 - Der Prü­fungs­aus­schuss wird die Pro­fes­su­ren in Kürze zur An­mel­dung von Ab­schluss­ar­bei­ten im Som­mer­se­mes­ter in­for­mie­ren; die Stu­die­ren­den wer­den durch die betreuenden Lehrstühle benachrichtigt.

  • 19.03.2020 - Für die vorlesungsfreie Zeit kön­nen Lehrende Angebote zum Selbststudium für die Stu­die­ren­den di­gi­tal zur Ver­fü­gung stellen. Da der Vor­le­sungs­be­ginn offiziell nach hinten verlegt wurde, ist die Teil­nah­me der Stu­die­ren­den an diesen An­ge­boten jedoch nicht verpflichtend.

  • 18.03.2020 - Bei allen fristgebundenen Ar­bei­ten (Ab­schluss­ar­bei­ten, Seminar­arbeiten etc.) ver­längert sich die ursprüngliche Ab­gabe­frist au­to­ma­tisch zu­nächst um zwei Wochen.

  • 17.03.2020 - Eine Umschreibung in den Master-Studiengang ist für WiWi-Stu­die­ren­de der TU Dort­mund aus­nahms­weise wäh­rend des ge­sam­ten Sommer­se­mes­ters mög­lich.

  • 17.03.2020 - Für die abgesagten Prüfungen der Fa­kul­tät wer­den alle Prüfungsanmeldungen auf­ge­hoben. Stu­die­ren­de müs­sen Nichts tun. Für die Ersatz-Prüfungstermine des Nachtermins Win­ter­se­mes­ter 2019/2020 wird es zu gegebener Zeit ein neues An­melde­pro­zedere mit den üblichen Fristen zur An- und Abmeldung ge­ben. Wann neue Prüfungstermine angekündigt wer­den kön­nen, ist der­zeit noch nicht absehbar.

  • 16.03.2020 - Bis auf Weiteres gilt für alle Stu­die­ren­den ein generelles Be­tre­tungs­verbot für die Ge­bäu­de der TU Dort­mund. Der Vor­le­sungs­be­ginn wurde auf den 20.04.2020 ver­schoben. Prüfungen mit Prä­senz­pflicht entfallen bis dahin. Weitere In­for­ma­tio­nen zu abgesagten (zen­tra­len) Ver­an­stal­tun­gen gibt es unter Stu­di­um.

Zum Be­reich Stu­di­um ...

Arbeits­orga­ni­sa­tion und Kontakt

  • 05.05.2020 - Gremiensitzungen in der Ver­ant­wor­tung der Fa­kul­tät wer­den nach wie vor und bis auf Weiteres wo immer mög­lich in digitaler Form durch­ge­führt.

  • 27.04.2020 - Die Campuslizenz von Camtasia steht ab sofort allen Lehrenden und Mit­ar­bei­ter/-innen zur Ver­fü­gung (siehe TU Moodle). Der Download ist jeweils über die Bestellseite im Service­Portal abrufbar. Auf den Seiten des Lizenzgebers finden sich hilfreiche In­for­ma­tio­nen zu Camtasia und Snagit:

  • 16.04.2020 - Unter dem Link unten sammelt die WIWI IT Hinweise und Tips zu Webkonferenzen aus dem Kreise der IT-Beauftragten und des ITMC.

  • 25.03.2020 - "Wie wir uns im Home Office selbst besser managen kön­nen" - einige Tipps und Tricks der Pro­fes­sur Personalentwicklung und Veränderungsmanagement
  • 18.03.2020 - Meldungen mit Hinweisen zu Problemen und Änderungen in den Netzzugängen für Be­schäf­tigte im Home Office wer­den von der WiWi IT regelmäßig aktualisiert.

  • 18.03.2020 - Bis auf Weiteres befinden sich die Be­schäf­tig­ten der Fa­kul­tät im Home Office. Bitte nut­zen Sie da­her vorrangig elek­tro­ni­sche Kontaktmöglichkeiten.

Home­office: Hinweise der WIWI IT

 

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Um mit dem Auto vom Cam­pus Nord zum Cam­pus Süd zu gelangen, besteht die Ver­bin­dung über den Vo­gel­pothsweg / die Baroper Straße. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Auto auf ei­nem der Parkplätze des Cam­pus Nord abzustellen und die H-Bahn (hängende Einschienenbahn) zu nut­zen, die die beiden Stand­or­te bequem ver­bin­det.

Direkt unter dem Cam­pus Nord be­fin­det sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bo­chum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu er­rei­chen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwi­schen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwi­schen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Stre­cke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus ge­lan­gt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu er­rei­chen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Straßennavigation von und zur Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund:

OpenStreetMap Routing Machine

Das Dokument bzw. die Grafik stellen sehr vereinfacht die Autobahnen und Bundesstraßen rund um die Technische Uni­ver­si­tät Dort­mund dar:

Umgebungskarte (PDF)

Umgebungskarte (Grafik)

Die Onlinekarte un­ter­stützt beim Auffinden von und Navigieren zwi­schen Ein­rich­tun­gen und Gebäuden auf dem Cam­pus:

Interaktive Campuskarte

Dieses Dokument enthält einen einfachen Campus­plan in deutsch und englisch:

Campus­plan (PDF)