Zum Inhalt

Publikationserfolge des Lehrgebiets Unternehmensbesteuerung

Innerhalb von vier Wochen ist das Lehrgebiet Unternehmensbesteuerung in höchstgerankten deutsch­sprachigen Steuerzeitschriften vertreten.

„Steuern steuern“, so lautet der Titel des 15seitigen, peer reviewten Aufsatzes in Steuer und Wirtschaft (StuW, S. 46ff), der einzigen vom Handelsblatt gerankten deutsch­sprachigen Steuerzeitschrift. Liesenhoff/Jungen/Pottebaum geben einen literaturbasierten Vorschlag für Instrumente in ei­nem ganz­heit­lichen Tax Controlling-System.

Zum The­ma „Deutsche Besteuerung nach Durchschnittssätzen und EU-Vertragsverletzungsverfahren“ liefern Jungen/Köster/Schleep eine rd. 20 Seiten um­fas­sen­de analytische Überprüfung der unterstellten Subventionswirkung des § 24 UStG. Der Artikel ist in zwei Teilen abgedruckt in der UmsatzsteuerRundschau (UR, S. 133ff), der wichtigsten deutsch­sprachigen Zeitschrift zu Problemen speziell der Umsatzsteuer.

Köster/Jungen kommentieren in der FinanzRundschau (FR, S. 86ff), der vom Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft höchst gerankten Zeitschrift zum Ertragsteuerrecht, das BFH-Urteil vom 13. Mai 2020 (Az. VI R 4/18) zur Fra­ge der Steuerermäßigung von be­stimm­ten haushaltsnahen Dienst- und Handwerkerleistungen nach § 35a EStG. Diese Urteilsbesprechung komplettiert mehrere zu dieser Thematik in 2019 und 2020 veröffentlichte Kommentierungen.

Darüber hinaus sind Jungen und Köster - in Ko­ope­ra­ti­on mit dem Arbeitskreis Steuern und Revision im Bund der Wirtschaftsakademiker - be­tei­ligt am Beitrag „Nichtfinanzielle Indikatoren im CSR-Bericht“ in der Zeitschrift Der Betrieb (DB, S. 293ff). Hier gibt es einen an die Unternehmenspraxis gerichteten Vorschlag zu Vereinheitlichung und Vergleichbarkeit.
Die ver­schie­de­nen Publikationen deuten an, in welcher Bandbreite die Forschungsaktivitäten des Lehrgebiets Unternehmensbesteuerung aktuell angesiedelt sind.

Zu den Ver­öf­fent­lichun­gen des Lehrgebietes:

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Um mit dem Auto vom Campus Nord zum Campus Süd zu gelangen, besteht die Ver­bin­dung über den Vo­gel­pothsweg / die Baroper Straße. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Auto auf ei­nem der Parkplätze des Campus Nord abzustellen und die H-Bahn (hängende Einschienenbahn) zu nut­zen, die die beiden Stand­or­te bequem verbindet.

Direkt unter dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Straßennavigation von und zur Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund:

OpenStreetMap Routing Machine

Das Dokument bzw. die Grafik stellen sehr vereinfacht die Autobahnen und Bundesstraßen rund um die Technische Uni­ver­si­tät Dort­mund dar:

Umgebungskarte (PDF)

Umgebungskarte (Grafik)

Die Onlinekarte un­ter­stützt beim Auffinden von und Navigieren zwischen Ein­rich­tun­gen und Gebäuden auf dem Campus:

Interaktive Campuskarte

Dieses Dokument enthält einen einfachen Campus­plan in deutsch und englisch:

Campus­plan (PDF)