Zum Inhalt

Gleichstellung von Frauen und Männern

Das The­ma Gleichstellung von Frauen und Männern gehört in der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund zu den Aufgaben zahlreicher AkteurInnen. Im Mittelpunkt stehen die gesetzlich verankerte zentrale Gleichstellungsbeauftragte und ihre Beraterinnen / Stellvertreterinnen, die Gleich­stellungs­be­auf­tragten der Fa­kul­tä­ten und die Gleichstellungskommission. In der zentralen Ver­wal­tung ist die Stabsstelle Chan­cen­gleich­heit, Familie und Vielfalt für Gleichstellungsfragen zuständig. Das Prorektorat Diversitätsmanagement sichert die Präsenz des Themas in der Hochschulleitung.

Die Fakultät Wirtschafts­wissen­schaften hat es sich zum Ziel gesetzt, die gleichberechtigte Zu­sam­men­arbeit von Frauen und Männern in For­schung, Lehre und Studium zu fördern. Hierzu ergreift sie Maß­nahmen, um die Chan­cen­gleich­heit sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu verbessern. Die Richtlinien zur Gleichstellung gelten für alle Mitglieder der Fakultät, also für die Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer, für die wis­sen­schaft­lichen und nicht-wis­sen­schaft­lichen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mitarbeiter sowie für die Studentinnen und Studenten.

Die Fakultät Wirtschafts­wissen­schaften ist weiterhin bestrebt, die Anzahl der Pro­fesso­rin­nen und den Anteil der weiblichen wis­sen­schaft­lichen Angestellten sowie die zugehörige Zahl der abgeschlossenen Promotionen zu erhöhen. Für begabte Studentinnen soll der Weg in eine wis­sen­schaft­liche Karriere attraktiver gestaltet und erleichtert werden. Für Mit­ar­bei­te­rin­nen und Studentinnen der Fakultät Wirtschafts­wissen­schaften steht der Frauenfördertopf als finanzielle Unter­stütz­ung bei Reisen zu Konferenzen ohne eigenen Vortrag zur Verfügung.

Frauen in Führungspositionen

Zur Darstellung von Frauen im Beruf  wurde eine Arbeitspapierreihe Dort­mun­der Beiträge zu Frauen in Führungspositionen und eine Reihe von entsprechenden Steckbriefen herausgegeben.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.